Fossile Brennstoffe ade – Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch

Der Vortrag „Welche Heizung passt zu mir?“ von Dipl.-Ing. Bernd Schöllgen von Schöllgen Haustechnik GmbH ist im Bildungsgang Immobilienkaufleute bereits zum festen Bestandteil im Rahmen des Themenbereichs „Betriebskosten“ geworden. Aufgrund des aktuellen politischen Hintergrunds hat dieser Vortrag jedoch noch einmal eine ganz andere Bedeutung bekommen.

 

Die Abhängigkeiten von ausländischen Lieferanten für Öl und Gas und den damit einhergehenden Gefahren, auf die Herr Schöllgen in der Vergangenheit immer schon hingewiesen hatte, stellen unsere Gesellschaft vor neue Herausforderungen.

Herr Schöllgen stellte den Schüler*innen der Unterstufenklasse die technischen Besonderheiten von der Öl- und Gasheizung, über Luft-/Sole-/Wasser-Wasser-Wärmepumpe bis zur Pelletheizung einfach und verständlich dar. Vor- und Nachteile wurden herausgearbeitet und die aktuellen attraktiven Fördermöglichkeiten der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) beim Einbau von Heizungssystemen auf der Basis von erneuerbaren Energien herausgestellt. Dies sind wichtige Informationen, die die Auszubildenden für ihre praktische Arbeit benötigen, um potentielle Käufer*innen oder Mieter*innen von Immobilien kompetent beraten zu können. Mit Interesse verfolgten die Schüler*innen dem Vortrag und stellten weiterführende Fragen, die Herr Schöllgen ausführlich und verständlich beantwortete.

KMK-Fremdsprachenzertifikat Englisch (B2) im Bildungsgang Immobilienkaufleute

Auch in diesem Schuljahr konnten wir unseren Auszubildenden im Bildungsgang Immobilienkaufleute die Teilnahme an der KMK-Fremdsprachenprüfung (Niveau B2) Englisch anbieten. 19 Auszubildende aus der Mittelstufenklasse nahmen erfolgreich an der Prüfung teil.

Das KMK-Fremdsprachenzertifikat ist ein bundesweit anerkanntes einheitlich geregeltes Zertifikat zum Nachweis berufsbezogener Fremdsprachenkenntnisse. Schülerinnen und Schüler berufsbildender Schulen können es nach erfolgreichem Ablegen einer speziellen Fremdsprachenprüfung erwerben und somit eine Zusatzqualifikation vorweisen. Das Zertifikat ist unabhängig von der Benotung im Zeugnis. Es findet in allen Bundesländern Anerkennung und kann europaweit bzw. international verwendet werden.

Eine besondere Stärke dieses Sprachenzertifikats liegt in seiner konsequent beruflichen Ausrichtung. Die Prüfungen werden in Anlehnung an die fremdsprachlichen Anforderungen in einem Beruf oder einer Berufsgruppe erstellt und bestehen aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Sie werden von den berufsbildenden Schulen durchgeführt.

Das KMK-Fremdsprachenzertifikat erlangten in diesem Jahr im Bildungsgang Immobilienkaufleute die folgenden Auszubildenden:

Dominic Becker, Nadja Dummer, Annabelle Gauchel, Maya Hartmann, Leona Hasaj, Ben Kessenich, Moritz Klotzbücher, Yvonne Meier, Lea Münstermann, Tim Ohk, Ashwini Punoor, Sarah Schadowski, Robin Schulze, Carina Seefeld, Jason Tropel, Leonie von Pelchrzim, Maximilian Regler, Natalie Reuter und Lea Weinstock.

Gruppenphoto mit Zertifikaten

KMK-Fremdsprachenzertifikat Englisch (B2) bei den Versicherungskaufleuten

Erstmalig haben sechs Auszubildende zum Versicherungskaufmann und zur Versicherungskauffrau die KMK-Prüfung Englisch (B2) erfolgreich abgeschlossen. Nun konnten die Zertifikate durch den Schulleiter Herrn Kampmann übergeben werden. Das KMK-Fremdsprachenzertifikat ist ein bundesweit einheitlich geregeltes Zertifikat zum Nachweis berufsbezogener Fremdsprachenkompetenzen. Wir gratulieren den sechs Auszubildenen, die für Ihren beruflichen Werdegang eine bedeutsame Zusatzqualifikation nachweisen können.

Kaufleute für Büromanagement: Entlassung aus der Berufsschule

Die Abschlussklassen KBM 2 und 3Am 11.03.2022 erhielten die Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs „Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement“ ihr Berufsschul-Abschlusszeugnis. Damit endete eine Schulzeit, die von der Corona-Pandemie geprägt war. Die Schülerinnen und Schüler wurden in Präsenzform, geteilten Klassen und auch im Homeschooling unterrichtet. Trotz dieser widrigen Umstände konnte jede Schülerin und jeder Schüler ein Abschlusszeugnis in Empfang nehmen.

 

Ihre Lehrerinnen und Lehrer wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihre Abschlussprüfung und für Ihren weiteren Lebensweg alles Gute.

Zeugnisausgabe der Medizinischen Fachangestellten Winterprüfung 2021/22

Am Mittwoch, dem 26. Januar 2022 verabschiedete das Ludwig-Erhard-Berufskolleg der Stadt Bonn die Prüflinge zur/m Medizinischen Fachangestellten des Wintertermins 2021/22 mit der Ausgabe der Berufsschulzeugnisse. Neben den Schülerinnen der Klassen MFAO8S und O9S mit dreijähriger Ausbildungsdauer nahmen insgesamt auch 15 Schülerinnen an der Abschlussprüfung teil, die ihre Ausbildung um ein halbes bzw. zum Teil sogar um anderthalb Jahre verkürzt haben.

Leider konnte auch in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen keine Lossprechungsfeier der Ärztekammer Nordrhein stattfinden. Trotz der Kälte ließen die Prüflinge es sich dennoch nicht nehmen, sich für ein Gruppenfoto auf dem Schulhof aufzustellen, um mit diesem Foto eine Erinnerung an die vergangene Schulzeit zu haben.

MFAO8S
MFAO8S
MFAO9S
MFAO9S
Verkürzer
Verkürzer

Die Bildungsgangleiterin, Frau Rüfereck, freute sich gemeinsam mit den Klassenlehrern Frau Schwab und Herrn Kläs, sowie den Fachlehrern Frau Kühn und Herrn Schnock, den Schülerinnen ganz herzlich zur bestandenen Abschlussprüfung gratulieren zu dürfen. Ein besonderer Glückwunsch geht an Jessica Wagner, die ihre Abschlussprüfung vor der Ärztekammer Nordrhein mit der Gesamtnote „sehr gut“ bestanden hat.

 

Jessica Wagner
Jessica Wagner

Wir wünschen allen Prüflingen für die private und berufliche Zukunft alles Gute!

 

Ariane Rüfereck

Online-Austausch mit dem Bundeskartellamt

Schülerinnen und Schüler der Banken-Klasse BAM1 konnten per Online-Meeting erfahren, welche praktischen Aufgaben das Bundeskartellamt wahrnimmt.
Herr Dr. Frank hielt dazu einen spannenden und kurzweiligen Vortrag, der mit zahlreichen Vergleichen gespickt war. So wurde das aktuell im Unterricht behandelte Thema „Kooperation und Konzentration“ mit eingängigen Beispielen aus der Praxis verknüpft, die das Thema für die angehenden Bankkaufleute sehr verständlich und interessant machten; viele Infos sind so nämlich in keinem Lehrbuch nachzulesen!

Unter anderem verdeutlichte der Dozent unseren Schülerinnen und Schülern, warum Payback-Daten relevante Informationen zur Bewertung einer Fusion geben können, wie Kartelle aufgespürt werden und welche Rolle Kronzeugen bei der Zerschlagung unzulässiger Absprachen haben. Auch konnten zahlreiche Fragen der Auszubildenden im Anschluss geklärt werden.

Wir danken Herrn Dr. Frank herzlich für sein Engagement und kommen gerne auf das Angebot einer Folgeveranstaltung mit dem Fokus auf der Missbrauchsaufsicht großer Digitalunternehmen zurück!

Weitere Informationen unter: www.bundeskartellamt.de

Digital, innovativ, revolutionär: die inteligy GmbH zu Besuch am Ludwig-Erhard-Berufskolleg

Am 15. November 2021 besuchte einer der Geschäftsführer der inteligy GmbH, Konrad Knappe, das Ludwig-Erhard-Berufskolleg. Knappe, der das Unternehmen gemeinsam mit seinem Partner Slaven Grizeli führt, stellte den Schüler*innen der Mittel- und Oberstufe im Bildungsgang Immobilienkaufleute seinen Werdegang und sein Unternehmen vor.

Die inteligy GmbH mit Sitz in Köln ist als unabhängiger Energieversorger seit 2013 tätig und beliefert bundesweit über 1.000.000 Wohneinheiten. Das Unternehmen ist einer der führenden Energievervorger für die gewerbliche Immobilien- und Wohnungswirtschaft. Das Angebot umfasst neben der Belieferung von ImmoGas und ImmoStrom auch Fernwärmeoptimierung sowie die integrierte Heizkostenabrechnung und den Heat-Hub. Zahlreiche Zusatzleistungen wie Turboabrechnung, Ablese-App und MeteringHub, digitale Schnittstellen in Verwaltersoftware und digital workflows runden die Leistungen ab. Inteligy legt sehr viel Wert auf Kundenorientierung und versucht stetig, die anfallenden Prozesse der Hausbewirtschaftung zu optimieren. Inzwischen ist inteligy unter anderem für die deutsche Telekom AG und die Vonovia SE tätig. Der Slogan des Unternehmens „Sky is the limit“ spiegelt sich im Werdegang von Konrad Knappe wider. Mit 40 Jahren wagte er nach einer steilen Karriere den Schritt in die Selbständigkeit und hatte Erfolg.

Der Vortrag von Konrad Knappe war sehr interessant und inspirierend. Insbesondere die Schü-ler*innen, die ebenfalls bei Hausverwaltungen arbeiten, konnten neue Eindrücke über die digitale Zukunft von Hausverwaltungen gewinnen.

Nadja Dummer

Auszubildende zur Immobilienkauffrau, 2. Ausbildungsjahr

 

LEB bei der IHK-Bestenehrung

Unsere ehemalige Banken-Schülerin Giulia Contu wurde durch die IHK für hervorragende Leistungen in der Abschlussprüfung geehrt. Mit dem GOP Varieté Bonn wurde ein würdiger Rahmen für die jahrgangsbesten Absolventen geboten.

Wir gratulieren herzlich zum exzellenten Prüfungsergebnis und sehen die sehr gute berufsschulische Ausbildung an unserer Schule bestätigt. Gleichzeitig nehmen wir die Auszeichnung aber als Ansporn unsere Auszubildenden auch in Zukunft zu Höchstleistungen zu befähigen.

Verabschiedung der angehenden Bankkaufleute

Am vergangenen Freitag verabschiedeten wir unsere Banken-Oberstufenklasse. Bildungsgangleiter Heiko Oelmeier gratulierte den angehenden Bankkaufleuten zum bestandenen Berufsschulabschluss und überreichte die Zeugnisse.

Besonders ausgezeichnet wurde Maximilian Mahlberg, Auszubildender der Sparkasse KölnBonn, als Klassenbester. Nach fünf Berufsschulblöcken sind „unsere“ Bankazubis bestens für die anstehende Abschlussprüfung gerüstet. Wir wünschen viel Erfolg bei der IHK, sowie dem weiteren beruflichen und privaten Lebensweg

KMK-Fremdsprachenzertifikat Englisch B2

Erneut konnten wir in diesem Jahr unseren Auszubildenden im Bildungsgang Immobilienkaufleute die Teilnahme an der KMK-Fremdsprachenprüfung Englisch B2 anbieten. 14 Auszubildende aus der Mittelstufenklasse nahmen erfolgreich an der Prüfung teil.

Das KMK-Fremdsprachenzertifikat ist ein bundesweit anerkanntes einheitlich geregeltes Zertifikat zum Nachweis berufsbezogener Fremdsprachenkenntnisse. Schülerinnen und Schüler berufsbildender Schulen können es nach erfolgreichem Ablegen einer speziellen Fremdsprachenprüfung erwerben und somit eine Zusatzqualifikation vorweisen. Das Zertifikat ist unabhängig von der Benotung im Zeugnis. Es findet in allen Bundesländern Anerkennung und kann europaweit bzw. international verwendet werden. Eine besondere Stärke dieses Sprachenzertifikats liegt in seiner konsequent beruflichen Ausrichtung. Die Prüfungen werden in Anlehnung an die fremdsprachlichen Anforderungen in einem Beruf oder einer Berufsgruppe erstellt und bestehen aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Sie werden von den berufsbildenden Schulen durchgeführt.

Das Fremdsprachenzertifikat Englisch B2 erlangten in diesem Jahr im Bildungsgang Immobilienkaufleute die folgenden Auszubildenden:

Elias Abels, Yannic Andrew Bale, Aylin Becker, Ron-David Börsting, Gary Diron, Jonas Hoppen, Sophia Junker, Noah Kirch, Matthias Lammers, Simon Staub, André Strohschnitter, Lea Weiler, Johanna Weyer und Klara Zeidler.